Uranzug von Gronau nach Hamm

Wieder Uranzug aus Gronau im Münsteraner Hauptbahnhof – Weiterfahrt nach Hamm und durchs Ruhrgebiet AtomkraftgegnerInnen: „Geheime Atomtransporte unverantwortlich“ Gegen 12.10 Uhr passierte heute erneut ein Uranzug aus der Urananreicherungsanlage Gronau mit rund 600 Tonnen abgereichertem Uranhexafluorid den Münsteraner Hauptbahnhof auf Gleis 3. Eine polizeiliche Sicherung an den Bahngleisen sowie eine …

weiter …

Proteste gegen Urantransporte in mehreren Bundesländern

Am Wochenende wurden in mehreren Städten Protestaktionen gegen Urantransporte durchgeführt. Anti-Atomkraft-Initiativen hatten zur Teilnahme an Mahnwachen aufgerufen, um auf die Gefahren der zahlreichen Urantransporte aufmerksam zu machen. Gleichzeitig richteten sich die Proteste generell gegen die Nutzung der Atomenergie. So wurde zum Beispiel in Hamburg mit Straßentheater gegen Urantransporte protestiert, in …

weiter …

Aktionstag gegen Urantransporte

Am 24. Februar 2018 findet ein bundesweiter Strecken-Aktionstag gegen Urantransporte statt. Anti-Atomkraft-Initiativen rufen zur Teilnahme an Mahnwachen auf, mit denen auf die Gefahren der zahlreichen Urantransporte hingewiesen werden soll. Gleichzeitig richten sich die Protestaktionen generell gegen die Nutzung der Atomenergie. Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) weist darauf hin, dass erste …

weiter …