Urencos massive Uranmüllprobleme

Urencos massive Uranmüllprobleme: – Uranumwandlung in UK verzögert sich weiter – 300 Millionen Euro Sparprogramm wegen Kostenüberschreitung 9. Dezember: Neuer Uranmülltransport Gronau-Russland? – Polizeiliche Vorladungen in Novouralsk Der Urananreicherer Urenco, der in Gronau/Westfalen die bundesweit einzige Urananreicherungsanlage betreibt, hat weiterhin massive Probleme bei der Entsorgung des abgereicherten Uranhexafluorids (UF6), das …

weiter …

Uranmüllexporte Gronau-Russland

– Russísche-niederländische-deutsche Kundgebung in Gronau – Heute Mahnwachen gegen Uranmülltransporte   Rund 100 Atomkraftgegner*innen aus dem Münsterland, Niedersachsen, den Niederlanden und aus Russland haben am gestrigen Sonntag (17. November 2019) in Gronau/Westfalen das sofortige Ende der Uranmüllexporte von der Urananreicherungsanlage Gronau nach Russland sowie den Ausstieg Deutschlands aus der Urananreicherung …

weiter …

Freispruch für Soli-Besucher des Hambacher Forstes

Widerstand gegen Anzeigen im Zusammenhang “Räumung im Hambacher Forst” lohnt sich Im Kontext der Räumung des Hambacher Forstes (2018) kontrollierte die Polizei willkürlich und mit vielen Schikanen Menschen, die sich im “Gefahrengebiet” bewegten. So auch Teilnehmer*innen der Landeskonferenz der Anti-Atom-Bewegung welche in der Räumungsphase den Hambacher Forstes besuchten. Einem der …

weiter …

Uranmüllexporte nach Russland schon 2016

Atomkraftgegner*innen entsetzt: Uranmüllexporte nach Russland schon 2016 Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände reagieren entsetzt auf das Eingeständnis des Urananreicherers Urenco gestern Abend im WDR-TV-Magazin Westpol, dass man schon seit 2016 wieder abgereichertes Uranhexafluorid (UF6) nach Russland exportiert habe. Bislang waren nur Exporte ab diesem Mai bekannt. Es gibt starke Hinweise, dass hinter …

weiter …

Uranmüllexport der Urenco

Uranmüllexport der Urenco Gronau-Russland Neue russisch-deutsche Anti-Atom-Proteste:– Russischer Generalstaatsanwalt eingeschaltet– Online-Petition an RWE, EON und Kanzlerin Merkel– 17. November, 13 Uhr: Kundgebung an UAA Gronau   Russische und deutsche Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände weiten ihre Proteste gegen den Uranmüllexport des Urananreicherungskonzerns Urenco von Gronau nach Russland aus:Greenpeace Russland schaltete jetzt den …

weiter …

Proteste gegen Uranmülltransporte

Mit Protest-Mahnwachen wird heute (28. Oktober) im Münsterland gegen einen drohenden Uranmülltransport demonstriert, der als Sonderzug an der Gronauer Urananreicherungsanlage Richtung Russland starten soll. Bereits seit 8 Uhr wird in Gronau auf einer Bahnbrücke gegen den Uranmüllexport und für die sofortige Stilllegung der bundesweit einzigen Urananreicherungsanlage protestiert. Um 10.45 Uhr …

weiter …