Kämpft mit uns um die L277!

© Herbert Sauerwein
Aufruf zur Demo nach Keyenberg
Das Dorf Keyenberg, im Raum Erkelenz, soll als nächstes dem Tagebau Garzweiler II weichen.

Kommt am Sonntag, 19. Juli um 12.30 Uhr zu unserer Demo nach Keyenberg! Der Kohlekonzern RWE will am 20. Juli die Landstraße 277 sperren und dann abreißen. Wir werden sie zusammen mit Leben füllen und darum kämpfen, sie zu erhalten. Denn sie ist das einzige, was die Dörfer am Tagebau Garzweiler II noch von den Baggern trennt.
Bitte verbreitet das Video und kommt am 19. Juli zu unserer Aktion. Gemeinsam halten wir RWE auf Abstand!
Haltet euch auf dem Laufenden unter https://www.alle-doerfer-bleiben.de/

Seit gestern ist dieses Video im Netz
https://twitter.com/AlleDoerfer/status/1282949263811633152
und weiter:

Wir laden euch hiermit herzlich  am Sonntag den 19. Juli nach Keyenberg zur Demo ein. Wir wollen zeigen, dass wir RWE nicht kampflos das Feld oder die Straße überlassen.
Wir wollen als gelber Demozug gemeinsam zu Fuß, mit Rädern oder auch in der Pferdekutschen nach Lützerath ziehen. 
Los gehen soll es um 12.30 mit einer Auftaktkundgebung an der Kreuzung Keyenberg/Wanlo und um 15.00 ist die Schlusskundgebung in/bei Lützerath geplant. 
Wir wissen, das ist mega kurzfristig, aber auf Grund der Ereignisse die diese Woche angekündigt wurden auch dringend notwendig. Also hoffen wir, dass ihr zahlreich dabei seid und alle mitbringt, die ihr kennt.

Jetzt sind wir gefordet, lasst uns die Menschen in den Dörfern unterstützen. NRWE hat die Rechnung ohne uns gemacht. Alle Dörfer bleiben!

Quelle: Michael Zobel, Naturführer und Waldpädagoge

Worum es geht, dazu auch: Tagesthemen vom 5. Juli
https://www.youtube.com/watch?v=VXnfs-_Y9GA
und Monitor vom 9. Juli
https://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/kohleausstieg-144.html

Beitragsbild: Herbert Sauerwein

Kommentare sind geschlossen.