Forsa-Umfrage: Mehrheit gegen Urananreicherung und Brennelementeproduktion

Repräsentative Forsa-Umfrage: Klare Mehrheit gegen Urananreicherung und Brennelementeproduktion – Menschen in NRW und Niedersachsen wollen Schließung von Gronau und Lingen Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag des Umweltinstituts München mit zwei repräsentativen Umfragen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen herausgefunden, dass jeweils zwei Drittel der Befragten zum einen den Export von Brennelementen …

weiter …

Sonntag, 13. Mai, Wald statt Kohle – 49 Monate Waldspaziergang – mehr als 12.700 TeinehmerInnen in vier Jahren …

Sonntag, 13. Mai, Wald statt Kohle – 49 Monate Waldspaziergang – mehr als 12.700 Teinehmer*innen in vier Jahren … Zusammen mit fast 100 individuell gebuchten Führungen für Umweltverbände, Kirchen, Schulklassen, Lehrerkollegien sind wir jetzt bei unfassbaren 12.750 Teilnehmer*innen an Führungen im Hambacher Wald angekommen. Viel mehr Menschen, als bei RWE …

weiter …

„Macron und Merkel müssen über Atomausstieg sprechen“

Anti-Atom-Demo zum Macron-Besuch in Aachen: „Macron und Merkel müssen über Atomausstieg sprechen“ Protest gegen Beteiligung an Pannen-AKW und Brennelementexporte Tihange, Doel, Lingen und Gronau im Fokus Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände fordern von Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Frankreichs Präsident Emmanuel Macron anlässlich ihres Besuchs in Aachen am jetzigen Donnerstag (10. Mai) die …

weiter …

In der Dürener Innenstadt: Mahnwache gegen Castor-Transporte

Mahnwache am Samstag, 28. April 2018 ab 11 Uhr, Düren, Platz Kölnstraße/Wirtelstraße Gegen drohende Castor-Transporte von Jülich nach Ahaus – oder in die USA Für einen zügigen Neubau eines modernen Atommülllagers in Jülich, das gegen Erdbeben und Flugzeugabstürze gesichert ist. Angesichts der ständig wiederholten Pläne der Bundesregierung und der JEN …

weiter …

Auftakt der NRW-Ostermärsche in Gronau

Mit 250 Menschen begann der Auftakt der nordrhein-westfälischen Ostermärsche in Gronau (Westfalen). Der Ostermarsch endete an der bundesweit einzigen Urananreicherungsanlage, die der Urenco-Konzern betreibt. Die Kernforderung lautete „Atomwaffen und Urananreicherung ächten. Zivile Konfliktlösung statt Rüstungsexporte.“ Bei der Auftaktkundgebung wurde unter anderem ein Grußwort der Sängerin Nina Hagen verlesen. Gemeinsam mit …

weiter …