Castortransporte drohen – Proteste in Ahaus

Grafik: pixabay

Mahnwache vor dem Ahauser Rathaus – Sondersitzung des Stadtrates wegen 152 Jülicher Castoren, die in das Ahauser Zwischenlager sollen Für den heutigen Donnerstag, 4. August 2016 hat die Ahauser CDU eine Sondersitzung des Stadtrats beantragt. Einziger Tagesordnungspunkt: die 152 Jülicher Castoren. Dabei geht es um die kürzlich erteilte Einlagerungsgenehmigung des …

weiter …

Mahnwache zu Ehren von Udo Lindenberg

© BBU

26. Juli: Mahnwache zu Ehren von Udo Lindenberg Das Gronauer Bündnis gegen Urananreicherung begrüßt, dass der Rat der Stadt Gronau 30 Jahre nach der Atomkatastrophe in Tschernobyl mit Udo Lindenberg einen ausgewiesenen Atomkraftgegner zum Ehrenbürger der Stadt Gronau erklärt hat. Am 26. Juli 2016 soll offiziell im Gronauer Rockmuseum die …

weiter …

Campact ruft Irritationen auf

Grafik: pixabay

In der Vergangenheit hat campact gute und wichtige Aktionen zum Thema Fracking durchgeführt. Hierzu gehört insbesondere die Unterschriftenaktion für ein Fracking-Verbot, bei der über 500.000 Menschen unterzeichnet haben. Doch seit der Verabschiedung des Pro-Fracking-Rechts im Bundestag führt das Verhalten von campact zu Irritationen. In einer Massen-Email vom 9.7.2016 präsentierte campact …

weiter …

BI kündigt Widerstand gegen Atommülltransporte aus Jülich an

Autobahnaktionstag ohne Terminankündigung_web

Gestern hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) die Aufbewahrungsgenehmigung für die 152 Castor-Behälter mit ausgedienten Brennelementen des Jülicher Versuchsreaktor (AVR) im Ahauser Atommüll-Lager (BZA) erteilt. Zwar sind wir es seit langem gewohnt, dass solche Genehmigungen mitten in der allgemeinen Urlaubszeit erteilt werden, um die Wirkung öffentlicher Kritik an solchen Entscheidungen …

weiter …

BBU: Entscheidung des Deutschen Bundestages für Fracking verlagert die Auseinandersetzung in die betroffenen Regionen

BBU

24.06.2016 Als fatalen Schritt in die falsche Richtung hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU e.V.) die heutige Verabschiedung eines Fracking-Erlaubnis-Rechts durch den Deutschen Bundestag bezeichnet. Danach kann Fracking zur Aufmachung und Gewinnung von Gas, das in bestimmten Gesteinsformationen, sogenannten Tight-Gas-Reservoirs, vorliegt, in jeder Tiefe stattfinden. Die betroffenen Regionen werden damit …

weiter …