Uranzug von Gronau nach Hamm

Wieder Uranzug aus Gronau im Münsteraner Hauptbahnhof – Weiterfahrt nach Hamm und durchs Ruhrgebiet AtomkraftgegnerInnen: „Geheime Atomtransporte unverantwortlich“ Gegen 12.10 Uhr passierte heute erneut ein Uranzug aus der Urananreicherungsanlage Gronau mit rund 600 Tonnen abgereichertem Uranhexafluorid den Münsteraner Hauptbahnhof auf Gleis 3. Eine polizeiliche Sicherung an den Bahngleisen sowie eine …

weiter …

New FOIA request for SRS-JEN agreement

SRS Watch Watch Requests Modified Agreement with Germany for Research on Illegal Plan to Export Spent Fuel to SRS Savannah River Site Watch has filed another Freedom of Information Act (FOIA) request for an amended “work for others” agreement between SRS (Savannah River National Lab) and the Jülicher Entsorgungsgesellschaft für …

weiter …

Aktueller Stand Atommüll-Lager Ahaus

Information über den aktuellen Stand von Verfahren zum Atommüll-Lager Ahaus: Stand: 28. August 2019 Kugel-Brennelemente aus dem stillgelegten AVR Jülich: Am 21.Juli 2016 hat das Bundesamt für Entsorgung im Rahmen einer 8. Änderungsgenehmigung für das „Transportbehälterlager Ahaus (TBL-A)“ die Einlagerung von 152 Castor THTR/AVR-Behältern mit den Kugel-Brennelemente aus Jülich genehmigt …

weiter …

Atommüll-Lager Jülich: Wer lügt hier?

Diskussion um Jülicher Atomkugeln wird immer grotesker – Initiativen bitten NBG-Vorsitzenden Töpfer um Klärung Die Diskussion um den künftigen Verbleib der Brennelement-Kugeln aus dem stillgelegten Versuchsreaktor AVR in Jülich nimmt immer groteskere Züge an: Neben einem möglichen Transport nach Ahaus oder gar in die USA wird bekanntlich auch die Option …

weiter …

Urananreicherungsanlage Gronau in der ARD

Die ARD hat am 5. August in der Sendung „Das Atomwaffen-Kartell: Ende der Abrüstung?“ unter anderem auch über die Gronauer Urananreicherungsanlage berichtet. Mehr dazu unter http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Das-Atomwaffen-Kartell-Ende-der-Abr%C3%BCst/Video?bcastId=799280&documentId=65594052 Symbolische Blockade der Gronauer Urananreicherungsanlage Gut 100 Mitglieder mehrerer Friedens- und Umweltorganisationen aus NRW, aus Niedersachsen und aus den Niederlanden haben am Sonntag (4. …

weiter …

Einwendungen gegen weiteres Grundwasserabpumpen

Einwendungen gegen neue wasserechtliche Genehmigung für RWE (2020 – 2030) noch bis zum 6. August 2019 möglich.Die NRW-Landesregierung will RWE für den Tagebau Hambach eine neue wasserrechtliche Genehmigung von 2020 bis 2030 erteilen. Klar ist: Nach dem Ergebnis der Kohlekommission kann der Tagebau kaum fortgeführt werden. Der Antrag ist unter: …

weiter …