Antwort der Umweltministerin: Ahauser BI ist nicht zufrieden

Völlig unzufrieden ist die Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ über das Schreiben der Bundesumweltministerin, mit dem sie auf den Brief der BI vom 20. März 2018 geantwortet hat. Darin hatte die BI unter zahlreichen Gesichtspunkten  verdeutlicht, warum ein eventueller Transport des Atommülls aus dem Versuchsreaktor (AVR) Jülich nach Ahaus weder …

weiter …

Offener Brief an Bundesumweltministerin Schulze: Künftiger Verbleib der Jülicher Brennelementekugeln

Zukunft des Atommüll-Lagers Ahaus (TBL-A)   Bezug: Ihre Verlautbarung vom Wochenende, erhalten per E-Mail am 19.03.18 durch Ihre Pressesprecherin   Sehr geehrte Frau Bundesministerin Schulze, am Wochenende sind verschiedene teilweise widersprüchliche Meldungen in den Medien erschienen, die den künftigen Verbleib der Kugel-Brennelemente aus dem AVR Jülich betreffen. Zur Klarstellung Ihrer …

weiter …

40 Jahre Widerstand in Ahaus

Bürgerinitiative Ahaus feiert 40-jähriges Bestehen   Hat doch alles nix genützt, sagen manche Menschen: Das Atommüll-Lager wurde letztendlich doch gebaut und ist schon seit Jahren in Betrieb. Und ein Ende ist nicht abzusehen!  Ja, aber: Durch unseren Widerstand konnten wir die Inbetriebnahme um viele Jahre verzögern. Dadurch ist auch das …

weiter …