BBU kritisiert „mittelalterliche Energieversorgung“ und Polizeieinsatz im Hambacher Forst

Die begonnene Räumung des Hambacher Forstes stößt beim Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) auf massive Kritik. „Es ist unglaublich, dass jetzt der angeblich fehlende Brandschutz bei den Baumhäusern im Wald als Begründung für den unglaublich massiven Polizeieinsatz herhalten muss“, bemängelt BBU-Vorstandsmitglied Udo Buchholz. Er fordert, dass „stattdessen der Schadstoffausstoß der Kohlekraftwerke …

weiter …

Kundgebung vor der Düsseldorfer Staatskanzlei

Räumung im Hambacher Forst „dramatische Provokation“ Heute 16 Uhr: Kundgebung vor der Düsseldorfer Staatskanzlei  „Polizeieinsätze sind kein Klimaschutz – Kohleausstieg jetzt!“ Anti-Kohle-Gruppen, Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände sind entsetzt über die aktuell drohende polizeiliche Räumung des Hambacher Forsts. Sie werten diese als dramatische Provokation und Verschärfung des politischen Konflikts um den Hambacher …

weiter …

Initiativen besorgt über atomare Risiken und Castor-Transporte in NRW

Anti-Atomkraft-Initiativen besorgt über atomare Risiken und Castor-Transporte in NRW „Wann handelt aus NRW stammende Bundesumweltministerin Schulze endlich?“ Vergangenen Samstag (8.9.) haben sich in Jülich zur Landeskonferenz getroffen: Atomkraftgegner*innen aus NRW sowie Vertreter*innen der bundesweiten Organisationen .ausgestrahlt und des Bundesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU). Über die Probleme und Entwicklungen an verschiedenen Standorten …

weiter …

Anti-Atom-Landeskonferenz der NRW-Initiativen

Anti-Atom-Landeskonferenz der NRW – Initiativen 2019 drohen Castor-Transporte NRW-weit Das Aktionsbündnis „Stop Westcastor“ lädt zur NRW Landeskonferenz der Anti-Atomkraft-Initiativen am Samstag, 8. September, in den Jülicher Kulturbahnhof (Bahnhofstraße 13) ein. Die Konferenz beginnt um 12.30 Uhr und endet gegen 16.30 Uhr. Wird 2019 ein „heißes Jahr“ für Aktivisten? Im Fokus …

weiter …

Mahnwache vor dem BMU in Bonn

                Ort: vor dem Eingang des Bundesumweltministeriums, Robert-Schuman-Platz 3 Zeit: Donnerstag, 30. August 2018, 17 Uhr bis 18 Uhr Mit musikalischer Unterstützung von Gerd Schinkel Gemeinsamer Aufruf: AKW Tihange 2 und Doel 3 weiterhin brandgefährlich! Bundesumweltministerium darf nicht verharmlosen! Brennelemente-Exporte stoppen! Uranfabriken schließen! …

weiter …

Mahnwache vor dem FZJ – Friedensaktivisten machen Zwischenstopp in Jülich

Fahrradtour für Frieden und Abrüstung, für Klima- und Umweltschutz Angesichts der zunehmenden Spannungen in der Welt und in Erinnerung an das Ende des I. Weltkrieges vor 100 Jahren will die Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegner*innen (DFG-VK) NRW mit einer Friedensfahrradtour für Frieden und Abrüstung werben. In Jülich werden sich Unterstützer des Aktionsbündnisses …

weiter …