Sonntag, 13. Mai, Wald statt Kohle – 49 Monate Waldspaziergang – mehr als 12.700 TeinehmerInnen in vier Jahren …

Sonntag, 13. Mai, Wald statt Kohle – 49 Monate Waldspaziergang – mehr als 12.700 Teinehmer*innen in vier Jahren … Zusammen mit fast 100 individuell gebuchten Führungen für Umweltverbände, Kirchen, Schulklassen, Lehrerkollegien sind wir jetzt bei unfassbaren 12.750 Teilnehmer*innen an Führungen im Hambacher Wald angekommen. Viel mehr Menschen, als bei RWE …

weiter …

Waldspaziergang und „Rote Linie“ im Hambacher Forst

Sonntag, 18. März, 47. Waldspaziergang im Hambacher Wald – „Rote Linie“ – es ist wieder so weit. Zwischen Morschenich, den Baggern und dem Hambacher Wald werden wir erneut ein eindrucksvolles Zeichen setzen. Rot gekleidet, mit roten Transparenten und Bannern sagen wir „bis hierher und nicht weiter“, wie 2016 und 2017 …

weiter …

Große Müllsammelaktion – Hambi bleibt (sauber)!

Kommenden Freitag und Samstag: Große Müllsammelaktion unter dem Motto „Hambi bleibt (sauber)!“ Die Aktion steht im Zusammenhang mit dem aktuellen Rodungsstopp und dem bestellten Gutachter, der beurteilen soll, dass der Hambacher Forst den Fauna-Flora-Habitat-Richtlinien entspricht und daher besonders schützenswert ist.   Treffpunkt an der L264 Kieswerk Collas  … … etwa …

weiter …

Neueste Erkenntnisse zur Klimaentwicklung

Zusammenfassender Bericht zu den neuesten Erkenntnissen über die Klimaentwicklung seit dem Stand 31. Oktober 2017 Es werden immer weitere Fehlbewertungen in den Projektionen der Wissenschaftler zur Klimaentwicklung gefunden. Zu viele der getätigten früheren Annahmen bei der Erstellung der Berechnungsmodelle für die voraussichtliche Klimaentwicklung waren zu optimistisch. Jetzt, mit mehr Wissen …

weiter …

Atomgipfel von Laschet und Michel in Brüssel

Pannenreaktoren stilllegen, Uran-Brennstoffexporte stoppen Keine Braunkohle, sondern Erneuerbare als Ersatz   14 Anti-Atomkraft-Initiativen, Anti-Braunkohle-Initiativen sowie Umweltverbände erwarten vom Spitzentreffen am heutigen Dienstag (20. Februar) in Brüssel zwischen NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und dem belgischen Regierungschef Charles Michel konkrete Vereinbarungen zum Atomausstieg an den AKW-Standorten Tihange und Doel. „Angesichts der gravierenden Sicherheitsprobleme …

weiter …

Protest gegen Atom- und Klima-Deal zur Groko

Morgen (6. Februar), 16 Uhr, Staatskanzlei Düsseldorf, Horionplatz  Protest gegen Atom- und Klima-Deal zur Groko:   „Urananreicherung und Brennelement-Exporte stoppen“  „Kohle-Ausstieg zwingend notwendig für Klimaziele 2020“ Mehrere Anti-Atomkraft-Initiativen, Anti-Braunkohle-Initiativen sowie Umweltverbände protestieren am morgigen Dienstag (6. Februar) um 16 Uhr gemeinsam vor der Düsseldorfer Staatskanzlei am Horionplatz gegen den schwachen …

weiter …

Appel: Tihange sofort abschalten!

Initiativen und Verbände appellieren an Union und SPD: – Atomsicherheit und Atomausstieg im Koalitionsvertrag verankern – „Neue Erkenntnisse über AKW Tihange erfordern sofortiges Handeln!“ Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), die atomkritische Ärztevereinigung IPPNW, der Naturschutzbund (NABU) NRW sowie mehrere regionale Anti-Atomkraft- und Anti-Braunkohle-Initiativen fordern angesichts der neuen Erkenntnisse über den …

weiter …

Allianz gegen Urananreicherung und Brennelementeproduktion

„Neue Bundesregierung muss Urananlagen in Gronau und Lingen stilllegen“ 6. Februar: Mahnwache vor Düsseldorfer Staatskanzlei Rund ein Dutzend Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände haben sich am vergangenen Wochenende in Münster zu einer Allianz zusammengeschlossen, um gemeinsam zu erreichen, dass die neue Bundesregierung die Urananreicherungsanlage Gronau und die Brennelementefabrik Lingen in den Atomausstieg …

weiter …

Super-GAU verhindern – aber ohne Klimakiller!

Anti-Atomkraft- und Anti-Kohle-Initiativen sowie Umweltverbände wenden sich gemeinsam gegen den Entwurf des NRW Ministerpräsidenten Laschet, den im AKW Tihange produzierten Atomstrom durch Braunkohlestrom aus NRW zu ersetzen. Wie Studien belegten ist die sofortige Abschaltung von Tihange 2 und Doel 3 problemlos möglich – dazu bedürfe es keiner neuen Stromtrasse. Es …

weiter …

„System Change, Not Climate Change!“

Kohle abschalten! Freihandel stoppen! Aufruf zu einem „System change, not climate“-Block bei der Demo am 4. November 2017 in Bonn zur UN-Klimakonferenz (COP23). Vom 6. bis 17. November fndet in Bonn die 23. UN-Klimakonferenz (COP23) statt. Es wird immer klarer: Die Klimaerwärmung ist keine graue Theorie, sondern brutale Realität im …

weiter …